Isabel Herzog
Kursleitung
1. bis 4. Schuljahr
Gruppe ‘Chili’
… engagiert sich seit über 16 Jahren für Kinder- und Jugendtheater. Mitbegründerin des Theater Paprikas vor über 12 Jahren. Ihr Leben hat sie seit frühster Jugend dem Theater, der Sprache und dem Geschichten erzählen und darstellen gewidmet.
Mit ihrer herzlichen und mitreissenden Art vermag sie Kinder zu motivieren und gleichzeitig aus der Reserve zu locken.
Regelmässig führt sie Regie beim Theater Paprika für Kinder Jugendliche und Erwachsene.
Als eidg. dipl. Naturheilpraktikerin arbeitet sie in Kriens in eigener Praxis. Privat wirkt sie neben dem Theater als Familienfrau und Naturliebhaberin und führt auch schon ihre Enkel auf die Bühne der Welt ein.
Rahel Dudler
Kursleitung
5. bis 9. Schuljahr
Gruppe  ‘Tabasco’
Die passionierte Akteurin ist seit 12 Jahren aktiv beim Paprika und seit Mai 2015 im Vorstand und als Kursleiterin tätig. Neben dem Einsatz für das Theater liebt die 23 Jährige Bücher und Kunst. Sie wohnt mit ihrer Familie in Kriens.
Schon immer hat sich Rahel gerne verkleidet und „theäterlet“. Im Theater Paprika kann sie ihrer Leidenschaft nachgehen und möchte sie sogar zum Beruf machen. Die ausgelernte Fachfrau I+D holt die Berufsmatura nach und hat das Studium „Theaterpädagogik“ vor sich als Ziel.
Anna
Wüest
Vorsitz Pluspunkt Theater
Kursbegleitung
Die 27 Jährige, sinnliche junge Dame ist gelernte Kauffrau und hat im Herbst 2015 ihr Schauspielstudium an der EFAS in Zürich beendet. Sie steht seit 17 Jahren auf der Bühne. Mit enormem Elan setzt sie sich aktiv für die Kulturszene ein und macht ihre Leidenschaft zum Beruf.
Andreas Herzog
Kursbegleitung
Andreas stand früher in kleinen Rollen selbst auf der Bühne und bildete sich an RZV Regie-Kursen kontinuierlich weiter. Bei der Theatergesellschaft Oberrüti führte er Regie für Erwachsene.
Beim Theater Paprika ist er in Zusammenarbeit mit Isabel seit der Gründung als Regisseur, Autor und später als Co-Regisseur und Produktionsleiter tätig.
Seine Stärken sieht er bei allgemeinen Kursthemen wie z.B. Start-Spiele mit Spass vermitteln, sich kennen lernen, Vertrauen aufbauen, Grundlagen des Spiels. Sein grösstes Steckenpferd ist eindeutig, den Theatersport zu fördern. Denn dieser macht Spass und fordert die volle Leistung des Einzelnen und der Gruppe. Andreas ist überzeugt, dass diese Disziplin auch privat, in der Schule und im Berufsleben von hohem Nutzen ist.
Ute Bernwald
Kursbegleitung
Sie huscht mit Puder, Farbe und Pinsel über die Gesichter der Schauspieler. Seit der Gründung des Theater Paprika ist sie ein festes Mitglied im Verein und unterstützt diesen bei grossen Theaterproduktionen mit Kindern und Jugendlichen.
Mit ihrer künstlerischen Ader deckt sie einige Bereiche des Theaters ab. Als Zuständige für die Maske trägt sie mit viel Hingabe, einem geschulten Auge und einer grosser Ideenvielfalt aktiv dazu bei, die Figuren der Spielenden zum Leben zu erwecken.
Die freischaffende Theaterfrau ist als Pantomime und im Tanz geschult. In ihrer Figur *frougloon* – ist sie nebenberuflich auf Anfrage, seit mehr als 10 Jahren in sehr vielfältigen, kleineren und grösseren Produktionen unterwegs.
Neben ihrem kulturellen Engagement arbeitet sie als Lehrperson im Kindergarten.  – «Nicht Philosophen stellen die radikalsten Fragen, sondern Kinder.» – Helmut Walters
‘Sollte mir dieser Berufsauftrag einmal mehr Stress, Unzufriedenheit oder Ähnliches, – als Spass, Glück und Dankbarkeit bereiten – dann ist es meine Pflicht den Kindern gegenüber – eine andere Arbeit zu suchen.’
«Wir sollten den Kindern das Fliegen beibringen, aber nicht entscheiden, wohin sie fliegen.» – Henning Mankell
«Ich lerne jeden Tag dazu – und das macht mich glücklich.» – Ute Bernwald
Rouven Pérez
Finanzen
Wenn Du eine Rechnung erhältst, dann hat diese Rouven versendet. Er ist dankbar für die Überweisung vor Kursbeginn oder Inkasso in Bar, wenn der Kurs startet.

Ehrenamtliches Engagement

Gerne erwähnen wir an dieser Stelle, dass sich alle Personen für die Durchführung der Kurse ehrenamtlich engagieren. Alle stehen im Berufsleben und haben sich ihrem Hobby mit viel Herzblut und Anspruch an eine professionelle Arbeit mit Kindern und Jugendlichen verschrieben. Die Kursgebühren kommen vollumfänglich unserem neuen Vereinslokal plus.theater zu Gute. Einige von Ihnen motiverte dies, uns mit einem Gönnerbatzen zu untzerstützen.

Möchten Sie es diesen Leuten gleich tun? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht an diese Mailadresse. Nennen Sie uns Ihren Namen und falls erwünscht Ihre Telefonnummer und wir setzen uns gerne mit Ihnen in Verbindung. Anschliessend halten wir Sie über unseren Newsletter auf dem Laufenden, was so alles Läuft und einmal im Jahr “bauen” wir ein Fest. Den Newsletter versenden wir 3-4 mal im Jahr, denn Mails erhalten Sie bestimmt auch so schon genug. Den Newsletter können Sie jederzeit wieder anhalten.

Facebooktwitter
Menü