2015Trommeln über Mittag

Jahr Was Spielort Regie
2007 Gründung des Vereins Scala
2008 De gschtefleti Kater
Märchen der Gebrüder Grimm. Kombination aus Schauspiel und Gesang für Gross und Klein Scala Isabel Herzog
2008 Leonce und Lena
Meisterwerk von Georg Büchner.
Stück mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 23 Jahren
Scala Martin Spilker
2009 Pippi Langstrumpf
Theatralischen Fassung des Kinderbuchs von Astrid Lindgren.
Schauspiel mit Musik und Gesang. Engagement wurde mit grossem Zuschauer Aufmarsch belohnt
Scala Isabel Herzog
2010 Kreative Pause, mit Kursen rund um das Thema Spiel und Theatersport Scala Andreas Herzog
2011 Jim Knopf
Augsburger Puppenkiste
17 Kinder und Jugendlichen spielen ein spannendes Theaterstück rund um Lukas, Jim und ihre Lokomotive Emma
Scala Raschid Kayrooz
2012 Dito
Adaption des oscargekrönten Films „Ghost – Nachricht von Sam“ (Anfangs 90er Jahre)
Junge Erwachsene setzen sich theatralisch in Szene. Die Kombination aus Romanze, Krimi und Komödie, die musikalische Untermalung usw. ergaben eine einzigartige Produktion!
Scala Isabel Herzog
2012 Der Gott des Gemetzels
Modernes Kammerspiel von Yasmina Reza
Vier „angefressene“ erwachsene Spieler bringen eines der erfolgreichsten Stücke der letzten Jahre turbulent und packend auf die Bühne Inszenierung. Ein echtes, emotionales Bühnenfeuerwerk vor ausverkauften Rängen.
Luzerner Theater Pavillon Isabel Herzog
2013 D‘Schatzinsle
Piratengeschichte von R.L.Stevenson
Erneut spielt das ganze Ensemble von Jung bis Alt. Spektakuläres Piratenstück mit aufwändigem Bühnenbild. Ein komplettes Schiff und die Insel selbst wurden mit viel Spass und Freude bespielt
Scala Isabel Herzog
2014 Lauf los!
Basierend auf der Idee des Kinofilms „Lola rennt“. Hektisch und technisch ausserordentlich aufwändig wie der Film selbst, gelang eine altersgerechte, entsprechend eindrückliche Inszenierung. Diesmal wurde der Bühnenbau mit dem Bau von drei Fahrzeugen gefordert. Den Höhepunkt bildete eine Choreografie im Casino. Scala Isabel Herzog
2014 Milton’s Place – Schweizer Uraufführung
Damit nicht genug, engagierten sich gegen Ende 2014 fünf weitere junge Erwachsene.
Dieses Stück spielt in der Zwischenwelt, so zu sagen am Eingangstor zur Hölle. Obwohl das Thema zu erschrecken vermag, wurde dem Zuschauer auch bei diesem Stück eine gute Prise Humor und viel gute Unterhaltung verabreicht.
Luzerner Theater Pavillon Isabel Herzog
2015 Ronja Räubertochter
Von Astrid Lindgren, Bühnenfassung Barbara Hass, Dialektfassung Isabel Herzog
Auch bei dieser Produktion wirken alle Altersklassen mit. Ein letztes Mal wird eine Kulisse zu sehen sein, die mit Ronjas Burg, dem Wald und Höhlen, viel Musik, Tanz und Action bei vielen begeisterten Zuschauern hoffentlich in bester Erinnerung verankert bleibt.
Scala – zum letzten mal Isabel Herzog
 2015 Trommeln über Mittag
Von Patrick Frey und Katja Früh
Trommeln über Mittag befasst sich mit der Selbstfindung der Figuren in ihren verschiedenen Konstellationen. Die Charaktere befinden sich an den Scheidepunkten ihres gegenwärtigen Lebens. Es zeigt sich eine feine Linie zwischen der Selbständigkeit und Abhängigkeit von sich selbst und deren Existenz.
Aktionsraum Teiggi Isabel Herzog
2016 immergrün
Was sind wir doch stolz auf das erste, komplett selbst geschriebene Stück von Anna Wüest und Rahel Dudler. Das sehr berührende Stück befasst sich mit dem Verlust eines Kindes und der Mutter, welche alle sämtliche Trauerphasen erlebt. Sie wird gestützt von Ihrem Schutzengel, so dass doch ein “Happy End” absehbar ist.
Luzerner Theater Pavillon  Isabel Herzog
2016 Strassentheater
Immer noch ohne Saal, bewegen wir uns mit improvisierten und einstudierten Stücken auf den Strassen von Kriens. Leider werden wir vom Wetterpech ausgebremst, so dass in der Stadt Luzern keine einzige Aufführung zu stande kommt.
Kriens und Luzern Paprika Team
2016/17 Hauskurs Theatersport
Dieser motiviert weitere Jugendliche zum mitmachen und alle erleben als “Highlight” drei Abende unter der Leitung von Randulf Linth, einem Profi von “Improphil”.
Kriens Paprika Team
Randulf Linth
2018 s brav Tüfeli
Es beginnt eine neue Herausforderung mit anspruchsvollen Text, Musik und einem schönen Bühnenbild auf der neuen Bühne im Schappe Saal, unserem neuen zu Hause
Schappe Saal Isabel Herzog
Facebooktwitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü